Hier finden Sie uns

TV Eschweiler über Feld e.V.

52388 Nörvenich

Kontakt

Schreiben Sie uns einfach eine Mail an:

 

info@tv-eschweiler-ueber-feld.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besucherzähler

Gesund leben

Es ist doch verlockend, Einladungen Folge zu leisten und sich am kalten Büfett oder an einem herzhaften Menü zu laben.

Wer kann da widerstehen? Wenn wir nur den Mut hätten, uns bei der Einnahme von Speise und Trank ein wenig zurückzuhalten!

Von Tieren wissen wir, dass sie nicht mehr zu sich nehmen, als ihnen bekömmlich ist. Wir dagegen schrecken nicht davor zurück, uns buchstäblich mit Messer und Gabel umzubringen.

Unsere Gesellschaft lebt im Wohlstand, und kaum einer scheint begriffen zu haben, dass jeder zweite Erwachsene Übergewicht hat.

Erfahrene Mediziner sind der Ansicht, dass Übergewicht die Lebenserwartung reduziert und Ernährungswissenschaftler weisen darauf hin, dass Bewegungsmangel und Genussmittelmissbrauch (Rauchen und Alkohol) zu lebensbedrohenden Krankheiten und Frühinvalidität führen können. Für uns, die wir regelmäßig Sport treiben, sollte klar sein, dass wir durch eine gezielte Ernährung unserem Leistungsstandard erheblich beeinflussen können.

 

Ohne auf Einzelheiten der Nahrungszufuhr einzugehen und ohne die Mengen von Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß aufzuführen, die der Körper braucht, sei überschlägig dargestellt, wie man die Ernährung, in Kalorien über den Tag verteilt, zu sich nehmen sollte:

 

 1.Frühstück 20 Prozent
 2.Vormittag 15 Prozent
 3.Mittag 25 Prozent
 4.Nachmittag 15 Prozent
 5.Abend 25 Prozent

 

Der aktive Sportler merkte sich: Wer sich zum Training oder Wettkampf begibt, sollte 2-3 Stunden vorher die letzte Mahlzeit zu sich nehmen. Man sollte häufiger sein Gewicht kontrollieren und auf Mäßigkeit im Genuss umschalten, wenn der Zeiger der Waage nach oben ausschlägt. An unserem Gewicht und an unserem Wohlbefinden können wir einigermaßen zuversichtlich ablesen, ob wir richtig und gesund leben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TV Eschweiler über Feld e.V.